Ein Mustang war im Erzgebirge

Was hat das mit Pferdegestützten Coachings zu tun?

Pferde spiegeln uns Menschen. Absolut ehrlich bekommen wir Feedback auf unser Verhalten, unsere Kommunikation und sogar auf unsere Gedanken und Gefühle. Das klingt immer sehr unglaublich und ist dennoch so wahr. Man könnte es sogar wissenschaftlich belegen. Ein Mustang, der in Freiheit geboren und leben durfte, ist noch um ein vielfaches sensibler in seiner Wahrnehmung als unsere Hauspferde. Es wurde so eindrucksvoll für alle Besucher sichtbar, wie unsere Gedanken und unsere innere Einstellung auf unseren Erfolg und eben auch Misserfolg wirken. Wir können mit kleinen Veränderungen mehr für unseren Erfolg, unser eigenes Glück und kraftvolles selbtsbestimmtes Leben erreichen. Es wird so leicht für uns, wenn wir von der Natur lernen.

Es ging ganz eindrucksvoll, emotional und natürlich, wie im wahren Leben und Business, um Wirkung, Vertrauen, Respekt und Wertschätzung.

Ein Mustang war im Erzgebirge!

Ein unglaubliches Wochenende hatten wir im Dezember 2018:

Wir haben Menschen berührt,
wir haben viel Wissen vermittelt,
wir haben wunderbare Gespräche geführt,
wir haben Lebensgeschichten von Menschen erfahren dürfen, die nach diesen Tagen glücklicher und mutiger ihren Schicksalen begegnen,
wir haben Erwartungen übertroffen,
wir haben tiefe Emtotionen erreicht und
wir haben mit Sicherheit manchen persönlichen (Lebens)Traum etwas angeschubst…

Die Feedbacks sind ein Traum. Ich kann es noch nicht in Worte fassen, was
ein Mustang,
wunderbare Teilnehmer,
wahre emotionale Geschichten und Videos,
eine Wintertraumlandschaft
hier an einem Wochenende vollbracht haben.

Ich bin dankbar.
Ich bin tief gerührt.
Ich bin erstmal sprachlos.

 

Was haben wir veranstaltet?

Kaminabend

Mustangtraining-Zuschauer

Mustangtraining-Teilnehmer

 

Die Botschaft!

Es ging nicht nur um Mustangs, es ging um Mut, um Träume, um die Freiheit seine Träume anzugehen, ihnen ein Stück entgegen zu gehen, und im besten Fall, sie zu leben. Es ging auch, um Emotionen…  zum Kamninabend lief innerlich der eigene Film, das eigene Leben ab und man konnte sich selbt wieder ein Stück näher kommen.

Trotz Niederlagen, Rückschlägen sind wir alle wundervoll und richtig…. Und können den eigenen Weg finden.

Wir haben einen Traum wahr werden lassen und ihn ins Erzgebirge geholt, den die meisten nur aus dem Fernsehen, aus Filmen kennen…. einen echten Mustang, der noch vor 3 Jahren durch die Weiten von Wyoming in Amerika streifte und dessen Schicksal beinahe der Schlachter geworden wäre. Wir alle sind fasziniert und ein klein wenig demütig geworden vor dieser Schönheit und Weisheit dieser faszinierenden Tiere.

 

Wir können viel von den Pferden für uns selbst lernen!

Selbstverständlich nur unter der Anleitung eines erfahrenen empathischen Coachs.

Machen Sie doch einen kostenfreien Anruf für mehr Informationen mit Pferdecoach Antje Müller:

https://wircoachendich.de/kontakt/

 

In den Augen eines Mustangs…

Die Augen eines Mustang steckt ganz viel wahrhaftiges echtes gelebtes Leben.

Einem Mustang begegnen wir nicht mal eben so, wie wir es mit unseren Pferden gewohnt sind und viel zu oft machen: hingehen, am Halfter nehmen und loslaufen…

Wie begegnen wir anderen Menschen, unseren Familien, unseren Kunden, unseren Nachbarn, unseren Mitarbeitern?

Es hat mich sofort und ganz ins Hier & Jetzt gebracht, absolut in die Achtsamkeit und ins Bewusstsein… allein schon beim „von der Koppel holen“. Denn ich wusste, er bestimmt, wann und wie bzw. war mir klar, es geht nur mit Achtsamkeit, Respekt und Vertrauen. Wow, da ist der Mensch gefordert.
Da war ganz viel Demut und Dankbarkeit in mir, wenn ein Mustang, ein Wesen voller Stolz, innerer Stärke & Frieden, Kraft und Freiheit, sich auf dich einlässt. Dir Vertrauen entgegen bringt…
Ein unbeschreibliches Gefühl. Es lohnt sich immer, den Weg mit Achtsamkeit, Respekt und Vertrauen zu gehen. Mit den Pferden und den Menschen.

Wie achtsam, respektvoll und bewusst sind wir im Miteinander?

Oft werden Pferde angeschrien – mach das mal bei einem Mustang… da ist er weg.

Oft sehen wir die 10% nicht, die das Pferd bereit ist uns zu geben, weil wir die 100% im Fokus haben.

Wie sieht es mit Respekt, Wertschätzung und Dankbarkeit im Unternehmen, in unseren Familien aus?

 

Essenz aus der Begegnung mit einem Mustang

„Wenn unser Original nicht gelebt wird, kann sich nie die volle Schönheit und Größe entfalten!“

Ich wünsche mir für die Pferde und für jeden Menschen mehr Achtsamkeit, mehr echter Liebe, Feingefühl, Wohlwollen und Sanftmut. Respekt, Vertrauen und Wertschätzung!